Alle meldungen auf einen Blick

Aktuelles von HeiParisMax

Zusätzlich zu den hier aufgeführten aktuellen Meldungen ist eine Übersicht über die Veranstaltungen, die den Teilnehmern von HeiParisMax offenstehen, unter Veranstaltungen zu finden.

01.12.2017
MPIL Internship Programme

Noch bis zum 1. Dezember 2017 haben Sie die Möglichkeit, sich für ein studienbegleitendes Praktikum am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht im zeitlichen Umfang von 4-12 Wochen für einen Praktkumszeitraum zwischen Mai und Oktober 2018 zu bewerben.

Bewerbungsfrist: 1. Dezember 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

31.10.2017
Stellenausschreibung Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Seibert-Fohr

An dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte der Juristischen Fakultät in Heidelberg (Professor Dr. Seibert-Fohr) ist die Stelle einer/eines Akademischen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (in Teilzeit) zum 1.1.2018 (ggf. früher) zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst auf die Dauer von 2 Jahren angelegt und es besteht die Gelegenheit zur Promotion.

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

15.10.2017
Aufruf zur Teilnahme – Historischer Kapitalismus und internationales Recht

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zur Teilnahme am Kolloquium "Historischer Kapitalismus und internationales Recht" aufmerksam. Dieses Kolloquium im Rahmen des „Juniorkolloquium-Programms“ des CIERA findet am 18. und 19. Januar 2018 an der Ecole de droit der Sciences Po in Paris statt.

Vorschläge für Beiträge (im Umfang von 300 bis 500 Wörtern) sollten von einem Lebenslauf begleitet sein und müssen bis zum 15. Oktober 2017 unter folgender Adresse an die Organisatoren gerichtet werden: capitalismehistorique.di(at)gmail.com.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier oder im offiziellen Call for Papers (auch auf Englisch verfügbar).


15.09.2017
Mobilitätsstipendien des DAAD

Wie jedes Jahr sind die (in Frankreich lebenden) Doktoranden, Postdocs und jungen Dozenten aus allen Disziplinen herzlich dazu eingeladen, sich um ein Mobilitätsstipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland zu bewerben.

Bewerbungsschluss (für einen zwischen Januar und Juni 2018 beginnenden Aufenthalt): 15. September 2017

Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie auf der Seite des DAAD.

31.07.2017
Aufruf zur Teilnahme – Rasse und Recht: Französische und Deutsche Querschnittsperspektiven

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zur Teilnahme am Kolloquium "Rasse und Recht: Französische und Deutsche Querschnittsperspektiven" aufmerksam. Das Kolloquium wird vom Marc-Bloch-Zentrum in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut, der Humboldt Universität zu Berlin und dem Collège Doctoral Franco-allemand en droit public comparé organisiert und findet vom 19. bis 20. Oktober 2017 in Berlin statt.

Vorschläge für Beiträge (maximal 500 Wörter) sollten von einem Lebenslauf begleitet sein und müssen bis zum 31. Juli 2017 unter folgender Adresse an die Organisatoren gerichtet werden: reddf2017(at)protonmail.com.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier oder im offiziellen Ausschreibungstext.

31.07.2017
Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft für HeiParisMax

Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sucht zum nächstmöglichen Termin, spätestens 01.09.2017, eine studentische Hilfskraft m/w (Jura) zur Unterstützung der virtuellen Präsenz der Deutsch-französischen Partnerschaft HeiParisMax im Arbeitsbereich der Wissenschaftlichen Koordinatorin (Alexandra Kemmerer).

Die Arbeitszeit beträgt 8 Std./Woche und der Vertrag ist zunächst befristet.

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

31.07.2017
Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft Wissenschaftskommunikation

Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sucht zum nächstmöglichen Termin, spätestens zum 01.09.2017, eine studentische Hilfskraft m/w (Jura / Politikwissenschaft) zur Unterstützung der Aktivitäten des Instituts im Bereich der Wissenschaftskommunikation, insbesondere in den sozialen Medien, der Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Kommunikationsformate sowie im allgemeinen Veranstaltungs- und Kommunikationsbereich des Instituts im Arbeitsbereich der Wissenschaftlichen Koordinatorin (Alexandra Kemmerer).

Die Arbeitszeit beträgt 8 Std./Woche und der Vertrag ist zunächst befristet.

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

15.07.2017
Stellenausschreibung Senior Research Fellow (Postdoc) am Max-Planck-Institut

Am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht ist zum 01. Oktober 2017 (ggf. später) eine Stelle als Senior Research Fellow bei Prof. Dr. Anne Peters neu zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Anette Kreutzfeld.

15.05.2017
Aufruf zu Beiträgen: Doktoranden-Workshop zum Thema "L'unité de l'Union européenne" (Paris II)

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zu Beiträgen zum 5. Doktoranden-Workshop des Centre de droit européen der Universität Paris II Panthéon-Assas zum Thema "L'unité de l'Union européenne" unter der Leitung der Professoren Francesco Martucci und Fabrice Picod aufmerksam.

Der Workshop wird Ende September 2017 stattfinden.

Die Beiträge sind bis zum 15. Mai 2017 an das Centre de droit européen der Universität Panthéon-Assas unter folgender E-Mail-Adresse zu schicken: cde(at)u-paris2.fr . Die Zeichenbegrenzung beträgt 3000 Zeichen bzw. ca. eine Textseite in Word.

Weitere Informationen finden Sie hier.


01.04.2017
Einladung zu Konferenzbeiträgen: Kolloquium an der Universität Straßburg in Kooperation mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

HeiParisMax macht Sie auf die Einladung zu Beiträgen zum Kolloquim "Das Österreich-Ungarn der Jahre 1866-1918: Ein herausragender Beitrag zur gerichtlichen Durchsetzbarkeit der Menschenrechte" aufmerksam. Das Kolloquium wird von der Universität Straßburg in Kooperation mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte organisiert und findet am 17. und 18. November 2017 in Straßburg statt.

Vorschläge für Beiträge (maximal 2.500 Zeichen) sollten von einem Lebenslauf begleitet sein und müssen vor dem 15. Juni 2017 unter folgender Adresse an die Organisatoren gerichtet werden: colloqueautrichehongrie(at)unistra.fr.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im offiziellen Ausschreibungstext.