HeiParisMax In der Rückschau

Veranstaltungsarchiv

10.11.2017 Ort: Paris
Vortrag: "Les juristes face à la montée de l'extrême : le droit nazi"

Organisator: Ecole de droit de Sciences Po

"Les juristes face à la montée de l'extrême : le droit nazi"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (auf französisch). Der Eintritt ist frei.

09.11.2017 Ort:
Panel Discussion: The Politicization of Europe: Transnational Solidarity Conflicts and the Changing Structure of Economic Governance in the EU

Ein Gespräch mit Anuscheh Farahat, Marius Hildebrand und Mark Dawson, moderiert von Anne Peters.

Die Veranstaltung wird von der Emmy-Noether-Forschungsgruppe (DFG) Transnationale Solidaritätskonflikte: Verfassungsgerichte als Foren und Akteure der Konfliktbearbeitung an der Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit dem Max Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung in Berlin stattfindet.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (auf englisch). Anmeldungen sind an berlin(at)mpil.de zu richten.

24.10.2017 Ort: Heidelberg
Der "Brexit" - Verfahren, Wirkungen und Verhandlungsstand

Referent: Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig

"Der "Brexit" - Verfahren, Wirkungen und Verhandlungsstand"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei.

24.10.2017 Ort: Heidelberg
Das Hineinwirken des Europarechts in das deutsche Recht und der diesbezügliche Rechtsschutz - ein Überblick

Referent: Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig

"Das Hineinwirken des Europarechts in das deutsche Recht und der diesbezügliche Rechtsschutz - ein Überblick"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei.

20.10.2017 Ort: Paris
Forschungsseminar des IREDIES 1

Vortrag im Rahmen der ersten Sitzung des Forschungsseminars des IREDIES (Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne), welches von Yann Kerbrat (Professor für öffentliches Recht an der Ecole de droit de la Sorbonne und Direktor des IREDIES) organisiert wird.

Referent: Jan Klabbers (Professor für internationales Recht an der Universität Helsinki)

"On the Market for Migration: The Curious Functionalism of the International Organization for Migration"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im offiziellen Aushang. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung (iredies(at)univ-paris1.fr) erforderlich.

19.10.2017 - 20.10.2017 Ort:
Rasse und Recht: Französische und Deutsche Querschnittsperspektiven

Das „Junge Forum Rasse und Recht: Französische und Deutsche Querschnittsperspektiven“ wird organisiert vom Marc-Bloch-Zentrum in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut, der Humboldt Universität zu Berlin und dem Collège Doctoral Franco-allemand en droit public comparé.

Bitte beachten Sie, dass das Kolloquium in Berlin stattfindet.

Die Bewerbungsfrist ist leider bereits abgelaufen.

Weitere Informationen finden Sie im Call for Papers. Das Programm des Kolloquiums ist hier verfügbar. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie auch gerne die Organisatoren per E-Mail (reddf2017(at)protonmail.com) kontaktieren.
19.10.2017 Ort: Paris
Diskussionsrunde: "Les crises de l’intégration européenne"

Diese Veranstaltung wird organisiert von der Groupe de recherche sur l'action multilatérale du CERI (GRAM) in Zusammenarbeit mit der Ecole doctorale de Sciences Po.

Diskussionsteilnehmerinnen: Sabine Saurugger (Sciences Po Grenoble) und Marlène Rosano-Grange (Sciences Po-CERI)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite der Sciences Po (auf englisch). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige (kostenlose) Online-Anmeldung erforderlich.


16.10.2017 Ort: Paris
La Parenthèse - Gesprächsrunde zu aktuellen Themen - 16/10/17

Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, junge Wissenschaftler und erfahrene Dozenten des IREDIES (Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne) zusammenzubringen, um sich über aktuelle Themen des internationalen Rechts auszutauschen. Dieses Gesprächsformat bietet außerdem für jeden die Möglichkeit, sein Forschungsprojekt oder einen Teil daraus vorzustellen.

Die Arbeitsgruppe trifft sich ein Mal pro Monat für 1:30h (zwischen 16:30 und 18:00 Uhr oder zwischen 17:00 und 18:30 Uhr). Die nächste Gesprächsrunde findet am 16. Oktober 2017 statt.

Weitere Informationen und kommende Termine entnehmen Sie bitte der Internetseite des IREDIES oder dem offiziellen Aushang. Aufgrund der begrenzten Raumkapazität bitten wir die interessierten Wissenschaftler, sich unter folgender Mailadresse anzumelden: entretiensdactualite(at)gmail.com.

16.10.2017 Ort: Heidelberg
DAI: Maastricht und die Folgen - Über Irr- und Umwege zum größten europäischen Projekt des 20. Jahrhunderts

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe Europäer im Gespräch - Der Salon zum Gedankenaustausch

Referent: Prof. Dr. Hartmut Soell

“Maastricht und die Folgen - Über Irr- und Umwege zum größten europäischen Projekt des 20. Jahrhunderts”

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei im Rahmen der räumlichen Kapazität.

12.10.2017 Ort: Paris
Panel Discussion: U.S. Strategic Priorities in the Trump Era - Implications for European Allies

Diese Veranstaltung wird organisiert vom Centre de recherches internationales (CERI) der Sciences Po in Zusammenarbeit mit dem German Marshall Fund of the United States (GMF).

Akademische Koordinatorin: Dr. Alexandra de Hoop Scheffer (Associate Fellow am CERI und Direktorin des Pariser Büros des GMF)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite der Sciences Po (auf englisch). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige (kostenlose) Online-Anmeldung erforderlich.