HeiParisMax In der Rückschau

Veranstaltungsarchiv

11.02.2019 Ort: Heidelberg
DAI: Erfolgreiche Autonomiepolitik? - Wie gelingt Autonomie in Europa?

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe Europäer im Gespräch - Der Salon zum Gedankenaustausch

Moderator: Dr. Jochen Wilhelm (Jurist)

“Erfolgreiche Autonomiepolitik? - Wie gelingt Autonomie in Europa?”

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei im Rahmen der räumlichen Kapazität.

10.02.2019 Ort: Heidelberg
DAI: Integration durch Recht - Der Gerichtshof als „Motor der Integration“

Integration durch Recht - Der Gerichtshof als "Motor der Integration"

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. Juliane Kokott (Generalanwältin am Europäischen Gerichtshof)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

07.02.2019 Ort: Paris
Verteidigung der Dissertation von Aurélia de Tonnac

Titel der Dissertation: L'action positive face au principe de l'égalité de traitement en droit de l'Union européenne

Weitere Informationen finden Sie im offiziellen Aushang (auf französisch).

26.01.2019 Ort: Paris
Pourquoi les élections européennes n’intéressent personne ?

Eine Konferenz zum Thema "Warum interessieren die europäischen Wahlen niemanden ?"

Referent: Olivier Rozenberg (Sciences Po, CEE)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei im Rahmen der räumlichen Kapazität.

24.01.2019 Ort: Paris
Brahmin Left vs Merchant Right: Rising Inequality & the Changing Structure of Political Conflict (Evidence from France, Britain and the US, 1948-2017)

Konferenz mit Thomas Piketty, Wirtschaftswissenschaftler und Autor des Werkes "Brahmin Left vs Merchant Right: Rising Inequality & the Changing Structure of Political Conflict (Evidence from France, Britain and the US, 1948-2017)"

Diskussionsteilnehmer:

Martial Foucault, CEVIPOF (Sciences Po)

Nonna Mayer, Centre for European Studies and Comparative Politics (Sciences Po)

Jan Rovny, Centre for European Studies and Comparative Politics (Sciencces Po) / Laboratory for Interdisciplinary Evaluation of Public Policies (Sciences Po)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

20.01.2019 Ort: Heidelberg
Der Elysée-Vertrag 2019: Ein Neustart für Europa?

Der Elysée Vertrag 2019: Ein Neustart für Europa?

Podiumsgespräch mit Dr. Christophe Arend (Département Moselle, LREM) und Dr. Franziska Brantner (MdB, Heidelberg, Grüne), organisiert vom Deutsch-Französischen Kulturkreises und des Historischen Seminars der Universität Heidelberg.

Moderation: Christian Altmeier (stellvertretender Ressortleiter Politik, Rhein-Neckar-Zeitung)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

18.01.2019 Ort: Paris
Seminar: "Le droit d’asile à l’épreuve de l’externalisation des politiques migratoires"

Dieses Seminar wird organisiert von Jean Matringe (Professor an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne) in Zusammenarbeit mit dem IREDIES (Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne).

Weitere Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie hier (auf französisch). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige (kostenlose) Anmeldung erforderlich.

18.01.2019 Ort: Paris
Seminar: "Théorie politique de l'Europe"

Referent: Jean-Marc Ferry (Lehrstuhl für Europaphilosophie, Université de Nantes)

Erster Vortrag im Rahmen des Seminars: "Théorie politique de l'Europe" zum Thema "Qu'est-ce que la souveraineté de l'Europe?"

Weitere Informationen finden Sie hier (auf französisch).



15.01.2019 Ort: Paris
Forschungsseminar des IREDIES Nr. 7

Vortrag im Rahmen der siebten Sitzung des Forschungsseminars des IREDIES (Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne).

Referent: Albane Geslin (Professor für öffentliches Recht an der Universität Sciences-Po Aix)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

14.01.2019 Ort: Heidelberg
DAI: Frauenrechte im Gespräch - Die Rechte der Frau als demokratischer Maßstab?

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe Europäer im Gespräch - Der Salon zum Gedankenaustausch

Moderatorin: Necla Kelek (deutsch-türkische Sozialwissenschaftlerin und Frauenrechtlerin)

“Frauenrechte im Gespräch - Die Rechte der Frau als demokratischer Maßstab?”

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Der Eintritt ist frei im Rahmen der räumlichen Kapazität.