Teilnehmen an einer lebendigen Kooperation

Veranstaltungen im Rahmen von HeiParisMax


12.12.2019 Ort:
Wie relevant ist die Politikwissenschaft? Wissenstransfer und gesellschaftliche Wirkung von Forschung und Lehre

In der öffentlichen Debatte wird regelmäßig über die mangelnde gesellschaftliche und politische Relevanz der Politikwissenschaft geklagt. Dass mit solchen Klagen ein recht einseitiges Bild gezeichnet wird, machen nicht nur die vielen Debattenbeiträge. So warnt auch die kritische Wissenschaftsforschung, man möge das Verhältnis von Wissenschaft und Praxis nicht als eines von Wissensangebot und -nachfrage verstehen, sondern müsse es als Wechselbeziehung begreifen.

Diese Tagung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft dient einer systematischen Auseinandersetzung mit der Frage, wie die Politikwissenschaft über die Trias aus Forschung, Lehre sowie der Kommunikation derselben in die Gesellschaft hineinwirkt. Ziel ist es, Kompetenzen, Kapazitäten und Ressourcen zu identifizieren, mit der sich die gesellschaftliche Relevanz von Forschung und Lehre fördern lässt.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

13.12.2019 Ort: Paris
Les défis de la démocratie représentative

Doktorandentag des CEE (Centre d’études européennes et de politique comparée)

« Les défis de la démocratie représentative »

Da das Ziel dieses Studientages die Förderung der Promotion ist, werden alle vorgestellten Arbeiten von Doktoranden präsentiert.


Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (auf französisch).

19.12.2019 Ort: Paris
La lutte contre l'impunité des crimes de sang et des crimes économiques

Das Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne freut sich, Sie zu der von Evelyne LAGRANGE, Professorin an der Ecole de droit de la Sorbonne, organisierten Konferenz einzuladen.

Herr HENRI THULLIEZ, Rechtsanwalt bei Thulliez, Gründungsmitglied der Plattform zum Schutz von Frühwarnsystemen in Afrika (PPLAAF), wird über Folgendes sprechen:

"Der Kampf gegen die Straflosigkeit bei Blut- und Wirtschaftsverbrechen".


Für weitere Informationen über die Veranstaltung klicken Sie bitte hier.

23.01.2020 Ort: Paris
Forschungsseminar des l'IREDIES Nr. 12

Vortrag im Rahmen der zwölften Sitzung des Forschungsseminars des IREDIES (Institut de recherche en droit international et européen de la Sorbonne).

« Les instruments non-conventionnels dans les travaux de codification de la Commission de droit international des Nations Unies »

Referent: Mauricio Arcari (Professor für Völkerrecht an der Universität Milano Bicocca)


Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (auf französisch).

  • 1 (aktuell)