Alle meldungen auf einen Blick

Aktuelles von HeiParisMax

Zusätzlich zu den hier aufgeführten aktuellen Meldungen ist eine Übersicht über die Veranstaltungen, die den Teilnehmern von HeiParisMax offenstehen, unter Veranstaltungen zu finden.

31.03.2018
Aufruf zu Beiträgen: Doktorandenkolloquium zum Thema "Die Extraterritorialität"

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zu Beiträgen zu einem Doktorandenkolloquium zum Thema "Die Extraterritorialität - neue Herausforderungen (L'extraterritorialité - nouveaux enjeux)" aufmerksam, das von der Abteilung des internationalen und europäischen Rechts der "Ecole Doctorale" der Universität Sorbonne in Paris organisiert wird. Das Kolloquium wird am 27. Juni 2018 in Paris stattfinden.

Bewerbungsfrist: 31. März 2018

Weitere Informationen finden Sie hier (auf französisch).


15.03.2018
Aufruf zur Teilnahme – 13. deutsch-französisches Doktorandenseminar zur Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht, Völker- und Europarecht

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zur Teilnahme an dem "13. deutsch-französischen Doktorandenseminar zur Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht, Völker- und Europarecht" aufmerksam. Leitthemen des Seminars sind aktuelle Entwicklungen des vergleichenden öffentlichen Rechts in Europa sowie des Völker- und Europarechts. Es findet vom 07. bis zum 09. Juni 2018 in Reims statt.

Bewerbungsfrist: 15. März 2018

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie auch gerne die Organisatoren per E-Mail (cdfa2018(at)gmail.com) kontaktieren.


15.03.2018
Aufruf zu Beiträgen: Kolloquium zum Thema "Les droits culturels fondamentaux dans l’ordre juridique de l’Union européenne"

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zu Beiträgen zu einem Kolloquium zum Thema "Les droits culturels fondamentaux dans l’ordre juridique de l’Union européenne" aufmerksam, das von dem "Chaire Jean Monnet Droit et politique de la culture de l'Union européenne" organisiert wird. Das Kolloquium wird am 19. Oktober 2018 in Nantes stattfinden.

Die Beiträge sind bis zum 15. März 2018 an folgende E-Mail-Adresse zu schicken: jean-christophe.barbato(at)univ-nantes.fr. Die Zeichenbegrenzung beträgt 3000 Zeichen.

Weitere Informationen finden Sie hier (auf französisch). Die ausgewählten Arbeiten werden veröffentlicht.


11.03.2018
Projektaufruf: CIERA Trainings-Forschungsprogramm

Um die deutsch-französische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu fördern und die Bildung transnationaler und multidisziplinärer Teams zu erleichtern, ruft das CIERA zur Einreichung von Projekten für die Durchführung von koordinierten Trainingsforschungsprogrammen auf.

Dieser Aufruf richtet sich an Forscher und Lehrer-Forscher, die zusammen ein Programm von bis zu zwei Jahren durchführen wollen. Die Projekte müssen französische und deutsche Partner einbeziehen und entweder ausschließlich oder in Teilen mit dem deutschsprachigen Kulturraum verbunden sein. Multidisziplinäre Ansätze werden bevorzugt.

Bewerbungsschluss für die 1. Bewerbungsetappe: 11. März 2018

Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie auf der Seite des CIERA (auf französisch).

13.02.2018
Erste Schritte zu einer neuen europäischen Universität

HeiParisMax macht sie auf eine neue Kooperation von fünf angesehenen Universitäten aufmerksam: Katholieke Universiteit Leuven (Belgien), Universidad Complutense Madrid (Spanien), Alma Mater Studorium - Università di Bologna (Italien), Freie Universität Berlin (Deutschland) und Paris 1 Panthéon-Sorbonne (Frankreich), deren Vertreter am 13. Februar 2018 in Paris zusammentrafen, um eine gemeinsame europäische Universität zu gründen.

03.01.2018
Ausschreibung für Gastforschungsaufenthalte im Rahmen des deutsch-französischen Forschungsprogramms "Changing Societies"

Das vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und der Fondation Maison des sciences de l'homme (FMSH) mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingerichtete Programm „Changing Societies“ fördert Forschungsaufenthalte in Frankreich und Deutschland für Wissenschaftler/-innen beider Länder.

Der Forschungsaufenthalt kann ein bis sechs Monate dauern und sollte bis zum 30. April 2018 abgeschlossen sein. Das Angebot richtet sich an alle Wissenschaftler/-innen ab dem Doktoranten-Grad und mit einer institutionellen Anbindung in Frankreich oder Deutschland.

Bewerbungsfrist: 03. Januar 2018

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Lisa Crinon (lisa.crinon(at)wzb.eu) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

15.12.2017
Aufruf zur Teilnahme – 49. Sommertagung im internationalen Recht und Rechtsvergleichung in Bezug auf Menschenrechte der Fondation René Cassin

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zur Teilnahme an der "49. Sommertagung im internationalen Recht und der Rechtsvergleichung in Bezug auf Menschenrechte der Fondation René Cassin" aufmerksam. Dieses Seminar findet zu dem Thema "Die Verteidiger der Menschenrechte" (Les défenseurs des droits de l'homme) vom 02. bis zum 20. Juli 2018 an der Fondation René Cassin in Straßburg statt.

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2017

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier (auf Französisch). Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie auch gerne die Organisatoren per E-Mail (administration(at)iidh.org) kontaktieren.


01.11.2017
Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Seibert-Fohr

Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte der Juristischen Fakultät in Heidelberg (Professor Dr. Seibert-Fohr) stellt zum Wintersemester eine weitere studentische Hilfskraft ein .

Bewerbungsfrist: 01. November 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

31.10.2017
Stellenausschreibung Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Seibert-Fohr

An dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte der Juristischen Fakultät in Heidelberg (Professor Dr. Seibert-Fohr) ist die Stelle einer/eines Akademischen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (in Teilzeit) zum 1.1.2018 (ggf. früher) zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst auf die Dauer von 2 Jahren angelegt und es besteht die Gelegenheit zur Promotion.

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

Weitere Informationen und die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier.

15.10.2017
Aufruf zur Teilnahme – Historischer Kapitalismus und internationales Recht

HeiParisMax macht Sie auf den Aufruf zur Teilnahme am Kolloquium "Historischer Kapitalismus und internationales Recht" aufmerksam. Dieses Kolloquium im Rahmen des „Juniorkolloquium-Programms“ des CIERA findet am 18. und 19. Januar 2018 an der Ecole de droit der Sciences Po in Paris statt.

Vorschläge für Beiträge (im Umfang von 300 bis 500 Wörtern) sollten von einem Lebenslauf begleitet sein und müssen bis zum 15. Oktober 2017 unter folgender Adresse an die Organisatoren gerichtet werden: capitalismehistorique.di(at)gmail.com.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier oder im offiziellen Call for Papers (auch auf Englisch verfügbar).