HeiParisMax In der Rückschau

Veranstaltungsarchiv

07.06.2018 - 09.06.2018 Ort:
Seminar: 13. deutsch-französisches Doktorandenseminar zur Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht, Völker- und Europarecht

Die juristische Fakultät der Sorbonne, die Universität Straßburg, die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und die Universität Reims Champagne-Ardenne veranstalten in Zusammenarbeit mit der Universität Mailand, der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und dem Max-Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (MPIL) das 13. Deutsch-Französische Doktorandenseminar zur Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht, Völkerrecht und Europarecht.

Leitthemen des Seminars sind aktuelle Entwicklungen des vergleichenden öffentlichen Rechts in Europa sowie des Völker- und Europarechts.

Bitte beachten Sie, dass das Seminar in Reims stattfindet.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.
01.06.2018 Ort: Paris
Kolloquium: "Entretiens de la défense européenne - Première édition (2018)"

Die juristische Fakultät der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne - das Institut für internationales und europäisches Recht (IREDIES) - und die Sciences Po in Grenoble (CESICE) in Partnerschaft mit B2 Brüssel 2, europäische Konfrontationen, die Forschungs- und Informationsgruppe über den Frieden und die Sicherheit (GRIP, Brüssel) und das Institut des Friedens und des Krieges (IEGP, Paris 1) organisieren die: "Entretiens de la défense européenne - Première édition (2018)".

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im offiziellen Aushang (auf französisch). Eine Anmeldung vor dem 31. Mai 2018 auf der Internetseite der Université Paris 1 ist für eine Teilnahme erforderlich.

28.05.2018 Ort: Heidelberg
Völkerrechtliches Kolloquium - 2. Sitzung

Ziel des Kolloquiums ist es, Einblicke in aktuelle völkerrechtliche Problemlagen und Forschungsprojekte zu bieten. Die jeweiligen Termine werden entweder in deutscher oder englischer Sprache abgehalten (entsprechend der Sprache des Titels des jeweiligen Termins).

Referent: Dr. Matthias Hartwig

"Der Nordkorea-Konflikt aus der Perspektive des Völkerrechts"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im offiziellen Aushang.

23.05.2018 - 25.05.2018 Ort: Paris
Internationales Kolloquium: Transitions politiques et projets fédéraux (fin XVIIIe-début XXIe)

Dieses Kolloquium wird organisiert von Sciences Po Paris (CHSP), American University of Paris und Paris Diderot (CESSMA).

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Weitere Informationen finden Sie im Call for Papers (auf Französisch oder Englisch verfügbar). Sollten sich dennoch weitere Fragen ergeben, können Sie die Organisatoren gerne auch per E-Mail (poltransitions(at)gmail.com) kontaktieren.

23.05.2018 Ort: Paris
Entretiens d'actualité - Gesprächsrunde zu aktuellen Themen - 21. Sitzung

Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, junge Wissenschaftler und erfahrene Dozenten des IREDIES zusammenzubringen, um sich über aktuelle Themen des internationalen Rechts auszutauschen. Dieses Gesprächsformat bietet außerdem die Möglichkeit, das eigene Forschungsprojekt oder einen Teil daraus vorzustellen.

Die Arbeitsgruppe trifft sich ein Mal pro Monat für 1:30h. Die nächste Gesprächsrunde findet am 23. Mai 2018 von 16:30 bis 18:00 Uhr statt.

Weitere Informationen und kommende Termine entnehmen Sie bitte der Internetseite des IREDIES. Für weitere Fragen können Sie gerne auch die Organisatoren per Mail an entretiensdactualite(at)gmail.com kontaktieren.

15.05.2018 Ort: Paris
Seminar: "Exposer et argumenter sa thèse" - Erste Sitzung

Unter der Leitung von Ruth Sefton-Green (Dozentin an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne)

Dieses Seminar ist begrenzt auf etwa 20 Doktorandinnen und Doktoranden ab dem zweiten Promotionsjahr. Für eine Anmeldung kontaktieren Sie bitte das Département de droit international et européen (admeddie(at)univ-paris1.fr).

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie außerdem im offiziellen Aushang (auf französisch).

14.05.2018 Ort: Heidelberg
DAI: Das Bildungssystem und die Europäische Identität - Könnten europäische Elite-Universitäten helfen?

Aus der Gesprächsreihe: "Europäer im Gespräch - Der Salon zum Gedankenaustausch"

“Das Bildungssystem und die Europäische Identität - Könnten europäische Elite-Universitäten helfen?”

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

07.05.2018 Ort: Heidelberg
Völkerrechtliches Kolloquium - 1. Sitzung

Ziel des Kolloquiums ist es, Einblicke in aktuelle völkerrechtliche Problemlagen und Forschungsprojekte zu bieten. Die jeweiligen Termine werden entweder in deutscher oder englischer Sprache abgehalten (entsprechend der Sprache des Titels des jeweiligen Termins).

Referenten: Dr. Christian Marxsen, LL.M. (NYU), und Dr. Carolyn Moser

"Der UN-Sicherheitsrat als Garant für Frieden – Kompetenzen, Handlungsformen, Herausforderungen"

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im offiziellen Aushang.

03.05.2018 - 04.05.2018 Ort: Heidelberg
4. Treffen der Arbeitsgruppe "Strukturwandel der Konfliktbearbeitung"

Die Arbeitsgruppe geht von der Beobachtung aus, dass Europa sich gegenwärtig in einem Transformationsprozess befindet, der durch eine starke Politisierung zahlreicher unionsrechtlicher Regelungsbereiche gekennzeichnet ist. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, diese Veränderungsprozesse in interdisziplinärer Perspektive zu untersuchen und zu verstehen.

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe und dem Treffen finden Sie hier. Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich vorher per Email an tsc-project(at)mpil.de anzumelden.

02.05.2018 Ort: Heidelberg
Human Rights Discussion Group - 02.05.2018

Hanaa Hakiki (Legal Advisor at the European Center for Constitutional and Human Rights)

“Externalization of European asylum and immigration policy and strategic litigation: The example of ND and NT v. Spain”

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im offiziellen Aushang (auf englisch).